Lebenshaltungskosten Vietnam

Lebenshaltungskosten Vietnam

Während es vielerorts schwierig wird, ohne großen Aufwand eine Langzeit-Visum zu sichern, ist die Lage in Vietnam dahingehend entspannt.

Ein Visa on Arrival mit bis zu einem Jahr Laufzeit (Multiple Entry) gibt es problemlos.

Auch die Lebenshaltungskosten in Vietnam sind attraktiv.

Wer außerhalb z.B. des vergleichsweise teuren Saigon / Ho Chi Minh City wohnt, kann sehr günstig in Vietnam leben.

Was wird hier erfasst?

Lebensstil und Lebenshaltungskosten Vietnam

Zunächst: Hier geht es um längere Aufenthalte in Vietnam (ein Monat und mehr) und nicht um typische Kosten für einen Vietnam-Urlaub.

Die Kostenübersicht richtet sich also nach dem Bedarf für Langzeiturlauber oder Auswanderer, die für längere Zeit in Vietnam leben möchten.

Wer möchte, kann richtig günstig in Vietnam leben.

Das Durchschnittseinkommen eines Vietnamesen liegt irgendwo bei 200,- US$. Ein günstiges Zimmer gibt es für unter 100,- US$ im Monat.

Jedoch kommt es darauf an, welchen Lebensstil man pflegen möchte.

Hier geht es nicht um die „günstigsten Vietnam-Lebenshaltungskosten“. Es geht auch nicht darum, sich mit möglichst wenig Geld durchzuschlagen.

Vielmehr soll der folgende Überblick dabei helfen, typische Lebenshaltungskosten als Auslandsdeutscher in Vietnam im Blick zu behalten.

  • Was sind übliche monatliche Ausgaben in Vietnam?
  • Wie sieht das typische Preisniveau aus (z.B. Supermarktpreise)?
  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Vietnam?
  • Welche Tipps gibt es zum Leben in Vietnam?

Viel hängt natürlich vom gepflegten Lebensstiel in Vietnam ab.

In zentraler Lage von Saigon / Ho Chi Minh City gibt es luxuriöse Condo-Projekte. Wer hier logiert, zahlt nicht viel weniger Miete als zu Hause.

Jedoch gibt es außerhalb der Ballungsgebiete und in „Tier B-Städten“ viele interessante Möglichkeiten, um günstig aber auch komfortabel zur Miete zu wohnen.

Ansonsten spielt natürlich auch die Freizeitgestaltung eine große Rolle.

Edle Restaurants, lange Abende in Expat-Bars oder Shopping in Luxus-Malls – all das ist in Vietnam möglich, strapaziert den Geldbeutel jedoch ebenso, wie anderswo auch.

Günstig fällt das Leben in Vietnam aus, wenn man in Vororten der großen Städte oder im ländlichen Vietnam lebt.

Wie ich meine monatlichen Ausgaben erfasse

Ausgaben in Vietnam erfasst per App

Zwar hat „Lebenshaltungskosten Vietnam“ keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Realistische Daten zu den monatlichen Ausgaben möchte ich jedoch dennoch zeigen. Das ist mein Anspruch.

Deshalb nutzte ich in Vietnam eine Smartphone-App, um die monatlichen Ausgaben inkl. Statistiken zu erstellen und schließlich hier auszuwerten.

Apps, um die monatlichen Ausgaben zu erfassen, gibt es viele. Einige können sogar Belege scannen oder verfügen  über eine Schnittstelle zum Girokonto oder der Kreditkarte, um laufende Ausgaben automatisch zu erfassen.

Die von mir genutzte App (Expense Tracker für Android) ist hingegen vergleichsweise einfach.

Mir reicht das – ich brauche ca. 5 Minuten, um meine täglichen Ausgaben in Vietnam zu erfassen.

Aktueller Wechselkurs EUR / VND (bzw. Euro / Vietnamesischer Dong)

Zunächst folgt ein Blick auf den Wechselkurs Euro / Vietnamesischer Dong (bzw. EUR / VND).

Wie vor jedem anderen längeren Auslandsaufenthalt auch, empfiehlt es im Vorfeld zu vergleichen, wie man Bargeld und Kartenzahlungen am günstigsten abgewickelt bekommt.

Wechselkurse können schwanken und Banken verlangen teilweise Zuschläge wie z.B. Fremdwährungsgebühren.

Hier folgt zunächst ein Blick auf den Wechselkurs Euro / Vietnamesischer Dong (EUR / VND) auf Basis der „rohen“ Wechselkursdaten, bevor es um die eigentlichen Lebenshaltungskosten in Vietnam gehen soll.

Aktueller Wechselkurs EUR (Euro) / VND (Vietnamesischer Dong)
1 EUR (Euro) = 26.980,19 VND (Vietnamesischer Dong)
Gängige Beträge EUR (Euro) / VND (Vietnamesischer Dong) in der Wechselkurs-Tabelle
  • 5 EUR (Euro) = 134.900,93 VND (Vietnamesischer Dong)
  • 10 EUR (Euro) = 269.801,85 VND (Vietnamesischer Dong)
  • 50 EUR (Euro) = 1.3 Mio. VND (Vietnamesischer Dong)
  • 100 EUR (Euro) = 2.7 Mio. VND (Vietnamesischer Dong)
  • 500 EUR (Euro) = 13.5 Mio. VND (Vietnamesischer Dong)
  • 1.000 EUR (Euro) = 27 Mio. VND (Vietnamesischer Dong)

Der Wechselkurs EUR (Euro) / VND (Vietnamesischer Dong) wurde zuletzt am 14.10.2018 abgerufen.

Keine Gewähr.

Wieviel Geld braucht man in Vietnam zum Leben?

Miete für Wohnung oder andere Unterkunft bzw. Hotel

Wohnung in Saigon, Vietnam

Für viele Auslandsdeutsche in Vietnam ist die Miete sicherlich einer der wichtigsten Kostenbestandteile.

Wie grundsätzlich auch überall sonst auf der Welt, variieren die Mieten je nach Standort und Ausstattung der Wohnung bzw. des Hauses.

In zentraler Lage in den großen Städten kann es relativ teurer werden. Randlagen (Speckgürtel) oder kleinere Städte haben deutlich günstigere Mieten.

Langzeitmiete in Saigon (Ho Chi Minh City), Vietnam

VNDEUR
Kosten Langzeitmiete in Saigon
Art der UnterkunftMiete / Kosten
Studio-Apartment (1 BR) - teure Gegend10 Mio. VND
Studio-Apartment (1 BR) - Randlage5 Mio. VND
1 BR Apartment - teure Gegend12 Mio. VND
1 BR Apartment - Randlage7 Mio. VND
2 BR Apartment - teure Gegend17.5 Mio. VND
2 BR Apartment - Randlage8.5 Mio. VND
Haus (3 BR ++)12.5 Mio. VND

Gezeigt werden exemplarische Langzeitmieten (30 Tage++) in Vietnam (Saigon).

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Mieten in Vietnam (Saigon) wurden im September 2018 letzmalig aktualisiert.

Preise für Mietwohnungen und Mietshäuser anderswo in Vietnam

Saigon (Ho Chi Minh City) gehört zu den teuersten Städten in Vietnam.

Wobei auch hier gilt: Wer sich ein wenig außerhalb des Zentrums niederlässt, findet günstigere Wohnungen und Häuser.

Tendenziell ist das übrige Vietnam bei Mietwohnungen und Mietshäusern also günstiger als Saigon (Ho Chi Minh City).

Preise für Restaurants

Essen in Vietnam
Ausgehen in Restaurants ist ebenfalls günstig in Vietnam.

Selbst wer täglich in Restaurants Essen geht, muss hier keinen großen Block bei den Lebenshaltungskosten einplanen.

Lokale Restaurants sind sehr günstig. Ein Essen mit Getränk gibt es hier für umgerechnet deutlich weniger als 5,- €.

Etwas teurer sind internationale Restaurants und gehobene Restaurants. Im Vergleich zu anderen Ländern, ist jedoch auch das Essen hier günstig.

VNDEUR
Kosten für Restaurants
PositionKosten (ca.)
Mahlzeit (günstiges Restaurant)75.000 VND
Mahlzeit (gehobenes Restaurant)200.000 VND
Tee oder Wasser15.000 VND
Bier20.000 VND
Kaffee-Spezialität25.000 VND

Gezeigt werden exemplarische, alltägliche Kosten in Vietnam - hier für Restaurants.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam wurden zuletzt im September 2018 aktualisiert.

Supermarktpreise

Supermarktpreise Vietnam

Einkaufen im Supermarkt in Vietnam ist günstig – zumindest wenn man sich an lokale Produkte hält.

Gemüse, Früchte, Fleisch, Fisch, Eier, Reise und auch lokale Milchprodukte sind günstig zu haben.

Wer hingegen importierte bzw. westliche Lebensmittel kauft (z.B. Müsli), der zahlt tendenziell etwas mehr als in Europa. Ähnlich ist das ja auch bei den Supermarktpreisen in Thailand.

Beitrag zu den Lebenshaltungskosten Vietnam – unterm Strich sind die Supermarktpreise in Vietnam günstig.

VNDEUR
Kosten für Supermarkt
PositionKosten (ca.)
Milch (1 l)31.000 VND
Käse (100 g)28.000 VND
Joghurt (500 g)26.000 VND
Eier (6 Stück)15.000 VND
Brot (500 g)16.000 VND
Müsli (750 g)90.000 VND
Nudeln (500 g)30.000 VND
Olivenöl (0.5 l)50.000 VND
Äppfel (1 kg)60.000 VND
Bananen (1 kg)22.000 VND
Orangen (1 kg)38.000 VND
Wasser (1.5 l)7.000 VND
Salat (1 Kopf)12.000 VND
Tomaten (1 kg)22.000 VND
Gurke (1 Stück)12.000 VND
Paprika (1 kg)48.000 VND
Karotten (1 kg)37.000 VND
Hühnerbrust (1 kg)70.000 VND
Rinderfilet (1 kg)175.000 VND
Bier (0.33 l / lokal)13.000 VND
Zigaretten (Marlboro Red)25.000 VND

Gezeigt werden exemplarische, alltägliche Kosten in Vietnam - hier für Supermarkt.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam wurden zuletzt im September 2018 aktualisiert.

Transport und Verkehr

Transport und Verkehr in Vietnam

Gerade in großen Städten ist der Straßenverkehr hektisch.

Dafür sind die Preise für den öffentlichen Nahverkehr und Taxis in Vietnam sehr günstig.

Mit dem Ride-Hailing-Service Grab (ähnlich Uber) ist man tendenziell noch einmal günstiger unterwegs, als dies mit einem regulären Taxi der Fall wäre.

Auch ein Moped kann man sich günstig mieten.

VNDEUR
Kosten für Transport
PositionKosten (ca.)
Einzelfahrschein (Nahverkehr)8.000 VND
Taxi (30 Min.)120.000 VND
Ride-Hailing (30 Min.)80.000 VND
Miet-Motorrad (monatlich)1.3 Mio. VND
Miet-PKW (je Tag)380.000 VND

Gezeigt werden exemplarische, alltägliche Kosten in Vietnam - hier für Transport.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam wurden zuletzt im September 2018 aktualisiert.

Freizeit

Freizeit

In dieser Kategorie hatte ich keine großen Ausgaben.

Fitnessstudios können in Vietnam teurer als unten angegeben ausfallen (sofern man ein modernes Fitnessstudio will). Ich habe aber das Condo-Gym genutzt und hatte hier keine monatlichen Ausgaben.

Bei den Preisen für Kino-Tickets gibt es keine Überraschungen.

VNDEUR
Kosten für Freizeit
PositionKosten (ca.)
Kino-Ticket (Erwachsener)180.000 VND
Gym (Monatsmitgliedschaft)500.000 VND

Gezeigt werden exemplarische, alltägliche Kosten in Vietnam - hier für Freizeit.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam wurden zuletzt im September 2018 aktualisiert.

Kommunikation und Internet

Kommunikation und Internet

Ein Internet-Zugang kostet nicht viel in Vietnam.

Das gilt sowohl für DSL wie auch für mobiles Internet („Data-SIM“).

Für das mobile Internet gilt, dass die Geschwindigkeiten nicht gerade hoch ausfallen. Erst seit kurzem gibt es 4G/LTE in Vietnam. Auch wenn 4G-Netzabdeckung besteht, sind die Geschwindigkeiten mäßig.

Es reicht jedoch für mobiles Surfen.

DSL-Zugänge können jedoch angenehm schnell in Vietnam sein – zumindest wenn nicht wieder einmal das Unterseekabel beschädigt ist 🙂

VNDEUR
Kosten für Kommunikation
PositionKosten (ca.)
Internetanschluss (min. 10 Mbit/s, monatlich)220.000 VND
SIM-Karte mit Datentarif (monatlich)70.000 VND

Gezeigt werden exemplarische, alltägliche Kosten in Vietnam - hier für Kommunikation.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam wurden zuletzt im September 2018 aktualisiert.

Meine Kosten für einen Monat Vietnam

Lebenshaltungskosten Saigon / Ho Chi Minh City

Günstiger geht es immer – ich habe es mir bei meinem letzten Aufenthalt jedoch gut gehen lassen.

Einerseits hatte ich eine schöne Wohnung mit Panorama-Blick im 17. Stock und guter Ausstattung.

Andererseits habe ich mich jedoch für eine Wohnung außerhalb des Stadtzentrums entschieden.

Das sind also meine Lebenshaltungskosten für einen Monat in Vietnam:

VNDEUR
Meine Lebenshaltungskosten in Saigon
KategorieAusgabenAnmerkungen
Wohnen / Unterkünfte7.8 Mio. VND1 BR Apartment D5, Condo m. Pool / Gym, inkl. Strom / Wasser / WLAN
Restaurants / Bars5.2 Mio. VNDca. 5x / Woche Restaurant, gelegentlich Bar
Transport2 Mio. VNDHauptsächlich Grab, kein eigenes Fahrzeug
Freizeit180.000 VND1x Kino / sonst keine nennenswerten Ausgaben
Kommunikation120.000 VNDSIM-Karte mit unlimitierten Daten
Supermarkt / Einkäufe4.5 Mio. VNDDiverse kleine Einkäufe im Mini-Market und ca. 2x pro Woche Hyper-Market
Kosten für 1 Monat Vietnam19.8 Mio. VND

Gezeigt werden beispielhafte Lebenshaltungskosten Vietnam (Saigon) bzw. Kosten für 1 Monat Vietnam.

Die Darstellung in Euro erfolgt zum Umrechnungskurs 1 EUR = 26.980,1852 VND.

Die Preise in Vietnam (Saigon) wurden während eines Aufenthalts im September 2018 ermittelt.

Nebenkosten gab es kaum, da das Condo-Apartment gut ausgestattet war (gute Küche, Waschmaschine) und ich das Gym und den Pool der Condo-Anlage genutzt habe.

Da ich mehrmals ins Zentrum gefahren bin (D1) und kein eigenes Fahrzeug hatte, sind die Transportkosten vergleichsweise hoch.

Auch hatte ich vergleichsweise wenig Lust, in Restaurants essen zu gehen.

Die Restaurantkosten fallen deshalb vergleichsweise gering aus. Dafür war ich mehr im Supermarkt einkaufen.

Über Patrick

Hallo, ich bin Patrick. Viele Länder habe ich bereits bereist. Hier gebe ich Tipps zum Leben im Ausland und einen Überblick darüber, welche Lebenshaltungskosten in Ländern weltweit vorherrschen. Das soll Auswanderern und Globetrotter-Reisenden bei der Planung von Auslandsaufenthalten helfen.

Dir könnte ebenfalls gefallen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

ExpatLife.de - Auswandern, Leben im Ausland und mehr